zoom_in zoom_out
  • +49 211 58 58 81-0
  • Mo - Do 08:00 - 17:00 Uhr | Fr 08:00 - 14:30 Uhr

News

Morgaine_Schäfer_Ehrenhofpreis_2018

„Jeder hat eine Vorgeschichte, jeder hat Vorfahren und jeder hat so einen kleinen Schatz im Keller liegen. Vielleicht gibt es dem Betrachter einen kleinen Schwung sich mit seiner Geschichte auseinanderzusetzen.“  Morgaine Schäfer

Der Ehrenhofpreis des Museums Kunstpalast wird in diesem Jahr zum dritten Mal verliehen.
ab medica Deutschland unterstützt mit diesem Preis förderungswürdige Absolventen und Absolventinnen der Kunstakademie Düsseldorf. Das Gesamtvolumen des Ehrenhof Preises umfasst ein Jahresstipendium, eine Einzelpräsentation im Museum Kunstpalast und eine Publikation.

„Westen-wschód“, so heißt der Titel der Ausstellung der jungen Fotokünstlerin Morgaine Schäfer, die zurzeit im Museum Kunstpalast zu besichtigen ist. Frau Schäfer ist Absolventin der Kunstakademie Düsseldorf und hat im letzten Jahr den Ehrenhofpreis 2017 gewonnen.

Die Künstlerin setzt sich in Ihrem Werk mit Ihrer eigenen Geschichte und der Ihrer Familie auseinander. Basis der künstlerischen Arbeit ist das Foto eines Schwimmbeckens im ehemaligen Haus Ihrer Tante. Über dem Schwimmbecken hängen 3 Holzreliefs. Diese zeigen das bäuerliche Leben Ihrer Vorfahren, die sich als Tagelöhner und Landwirte Ihren Lebensunterhalt in Niedersachsen verdingten.

Durch die Heirat eines Ihrer Vorfahren mit einem Drechsler verband man Landwirtschaft und Handwerk und stellte fortan landwirtschaftliche Werkzeuge her. Das war der Beginn des wirtschaftlichen Aufschwungs der Familie. Die Holzreliefs entstammen dieser Zeit und bilden das bäuerliche Leben am Ende des 19. Jahrhunderts ab.

Einzelne Elemente dieser Holzreliefs nimmt Sie heraus und stellt sie in einen neuen Zusammenhang. Die Reliefausschnitte sind auf transparente Stoffe gedruckt und mit beschreibenden Texten zu Proportionen und Tätigkeiten versehen. Die versetzt stehenden, unterschiedlich großen transparenten Stoffbilder die wie Staffeleien im Raum stehen, vermitteln eine Leichtigkeit, die im Gegensatz zu den original massiven Holzreliefs, steht.

Morgaine Schäfer schafft es beispielhaft, die Geschichte Ihrer Vorfahren in Ausschnitten zu erzählen. Es geht um Familie, Heimat und Identität. Die Künstlerin begibt sich auf die Spurensuche einer längst vergessenen Zeit und transformiert das Ergebnis dieser Recherche in die Neuzeit. Sie kombiniert Foto, Zeichnung und Schrift und setzt diese Elemente in einen neuen räumlichen Kontext.

Die Ausstellung lädt nicht nur zur Auseinandersetzung mit Morgaine Schäfers Familie ein. Als Betrachter begibt man sich intuitiv selbst auf Spurensuche und reflektiert die eigene Familiengeschichte.

Neben Ulrike Schulze (Preisträgerin 2016) und Morgaine Schäfer (Preisträgerin 2017) steht bereits der neue Preisträger 2018 fest.  Es ist Aurel Dahlgrün (geb. 1989). Er ist ebenso wie seine Vorgängerin Morgaine Schäfer Student von Prof. Christopher Williams. Die Ausstellung von Aurel Dahlgrün wird parallel zum Akademierundgang 2019 der Kunsthochschule Düsseldorf im Museum Kunstpalast zu sehen sein.

Morgaine Schäfer – Ehrenhof-Preis 2017

3. Februar 2018 – 27. Mai 2018

 

 
Nach oben ▲